Das digitale Klassenzimmer

Das digitale Klassenzimmer

Der „DigitalPakt Schule“ beschreibt viele Maßnahmen die umgesetzt werden können. Wir konzentrieren uns auf zwei Bausteine: Einerseits die Präsentationstechnik bzw. das Interaktive Tafelsystem (von Beamer mit Leinwand über verschiedene Tafelsysteme bis Interaktive Touch-Display) und andererseits der Lehrerarbeitsplatz (von der einfachen Dokumentenkamera bis zum vollintegrierten Präsentationspodium). Immer komplett installiert und auf Wunsch inklusive Mediensteuerung.

  • (Interaktives) Tafelsystem
  • (Interaktiver) Lehrer-Arbeitsplatz

(Interaktives) Tafelsystem

Interaktive Touch-Display

Ein „großes Smartphone für die Wand“. Die gesamte Bildschirmfläche ist berührungsempfindlich. Dabei kann ein Stift oder Finger als Maus zum Steuern, Zeichnen oder Wischen verwendet werden. Die „Intelligenz“ des Touch-Display wird entweder durch ein integriertes Android-System zur Verfügung gestellt (z.B. Whiteboard-Software) oder es wird mit einem integrierten Windows 10-PC bzw. einem externen Notebook verbunden. Über den HDMI-Anschluss werden Bild und Ton übertragen und via USB-Anschluss die Maussteuerung. So können Sie z.B. PowerPoint-Präsentationen einfach mit einem Wischen weiterblättern bzw. mit individuellen Freihand-Kommentaren versehen. Ein Interaktives Touch-Display hat viele Vorteile, z.B.

  • Aus technischer Sicht die perfekte Lösung
  • Hohe 4K-Auflösung mit 3.840 x 2.160 Pixel (Investitionssicherheit)
  • Farbbrillanz für gestochen scharfe Bilder

Interaktive Systeme

Ein Interaktives Tafelsystem besteht aus mehreren Komponenten. Zentrale Bestandteile sind der Projektor bzw. Beamer und das Whiteboard als Projektions- und Schreibfläche. Moderne Tafeln haben eine Hybrid-Oberfläche, die beide Nutzungen zulässt. Am Markt konkurrieren zwei grundsätzliche Systeme:

  • Interaktives Whiteboard: Hier ist die Interaktive Technik in der Tafel (bei uns im Rahmen) verbaut.
  • Interaktiver Beamer: Hier ist die Interaktive Technik im Projektor bzw. einem Zusatzgerät verbaut.
Interaktive Systeme im Vergleich

Interaktives Whiteboard (Synonyme: Activboard, Smartboard )
Eine weiße, digitale Tafel, die mit einem Computer verbunden ist.  Mit Hilfe eines Beamers wird der anzuzeigende Bildschirminhalt auf die weiße Fläche des Whiteboards projiziert. 
Die Tafel kann als große Mausfläche genutzt werden: auf alle Funktionen des Computers kann durch Berührung des Whiteboards mit den Fingern oder Stiften zugegriffen werden.

Interaktiver Beamer
Der Interaktive Beamer wird mit dem Computer verbunden und projiziert sein Bild auf ein einfaches Whiteboard. Die Steuerung des angezeigten Bildes erfolgt wahlweise 
mit speziellen Stiften oder per Fingertouch. Die Touchfunktion steht nur dann zur Verfügung, wenn zwischen Beamer und Tafel ein Touch-Gerät installiert wird. 

Interaktives Display (Synonym: Touchscreen)
Ein interaktives Touchscreen kann auch als "Riesenbildschirm" oder ein „großes Smartphone für die Wand“ beschrieben werden. Die gesamte Bildschirmfläche
ist berührungsempfindlich. Dabei kann ein Stift oder Finger als Maus zum Steuern, Zeichnen oder Wischen verwendet werden.

Beamer, Projektoren

Ein Projektor ist die Mindest-Ausstattung für das Digitale Klassenzimmer. Im Wesentlichen gibt es drei Alternativen für fest-montierte Beamer im Klassenzimmer:

  • Projektor zur Deckenmontage der im Raum montiert wird.
  • Ultrakurzdistanz-Projektor ohne Interaktivität der oberhalb der Tafel montiert wird.
  • Ultrakurzdistanz-Projektor mit Interaktivität der oberhalb der Tafel montiert wird.

Leinwand, Projektionstafel

Diese Entscheidung ist eng verbunden mit dem Projektor (siehe oben). Auch hier sind mehrere Fragen zu beantworten:

  • Leinwand oder Tafel ?
  • Feste Wandmontage oder Höhenverstellung oder Flexible Verstellung (horizontal und vertikal) ?
  • Mit oder ohne Seitenflügel ?
  • Fixe Wandmontage oder fahrbar auf Rollen ?

Audio & Sound

Alle von uns gelieferten Touch-Display bzw. Beamer verfügen über eingebaute Lautsprecher. In jedem Einzelfall ist zu prüfen, ob die Tonwiedergabe dieser Einbau-Lautsprecher den jeweiligen Anforderungen genügen.

Externe Soundbar bzw. Aktivboxen für das Klassenzimmer verteilen den Sound gleichmäßig an jeden Tisch. Wenn die Schülerinnen und Schüler die Multimedia deutlich hören können, dann bleiben sie konzentriert, engagieren sich in Diskussionen im Klassenzimmer und erreichen mehr in der Schule.

Drahtlose Präsentation

Sie möchten den Inhalt ihrer Tablets bzw. BYOD (Bring your own Device) kabellos präsentieren?
Dies soll mit allen drei wichtigen Betriebssystemen funktionieren (Windows, Android, iOS)?

Mit unseren Lösungen für Drahtlose Präsentation können diese Anforderungen erfüllt werden. Es gibt unterschiedliche Produkte verschiedener Hersteller, die jeweils ihre spezifizischen Vor- und Nachteile haben. In modernen Touch-Display ist oftmals eine Herstellerlösung integriert.


(Interaktiver) Lehrer-Arbeitsplatz

Vollintegrierte digitale Lehrstation

Im Vordergrund steht die absolute “Lehrermobilität”. Das System vereint alle wichtigen Unterrichtstechnologien in einer praktischen, drahtlosen Station:

  • Ergonomisches Pult, höhenverstellbar und neigbar, auf Wunsch mit Akku.
  • Integrierter Windows 10 PC mit Touch-Display und Tastatur
  • Integrierte Dokumentenkamera mit beeindruckenden 4K-Bildern
  • Schnittstellen zu Android, iOS, PC und umfangreiche Anschlüsse
  • Drahtlose Verbindung zum vorhandenen Touch-Display oder Projektor/Beamer

Medienwagen

So einfach kann Medientechnik funktionieren! Kein Kabelsalat, kein Stecker-stöpseln: Alles ist startklar, wenn der Wagen an das Stromnetz angeschlossen wird. Der Beamer ist fest montiert und zeigt nach kurzer Zeit ein brillantes Bild. Je nach Ausstattung mit integriertem PC, Dokumentenkamera, Soundsystem, usw.

Unsere Medienwagen kommen immer dann zum Einsatz, wenn sie in einem Raum unerwartet Medientechnik benötigen, die dort nicht vorhanden ist. Vielfältige Ausstattungsvarianten und Größen sind möglich.

Dokumentenkamera, Visualizer

Ein Visualizer oder eine Dokumentenkamera ist eine Videokamera zur Aufnahme eines Dokumentes oder Gegenstandes. Er kann jede Art von Vorlagen (Bücher, Fotos, dreidimensionale Gegenstände und Bewegungen etc.) schnell und direkt aufnehmen und liefert ein hochauflösendes LIVE-Bild für Beamer, interaktive Whiteboards oder Videokonferenz-Systeme. Dieses außerordentlich flexible Präsentationsgerät kann als Weiterentwicklung des Episkops beziehungsweise des Overheadprojektors betrachtet werden.

Mediensteuerung, Anschlussfelder

Die Mediensteuerung kann als fest-installierte Fernbedienung bezeichnet werden. Mit ihr können mehrere Endgeräte gesteuert werden. Per Tastendruck wählen sie einfach die gewünschte Funktion. Vorteil ist, dass die Anwender in verschiedenen Räumen dieselben Bedienelemente vorfinden und die Medientechnik jederzeit zur Verfügung steht, weil z.B. keine Fernbedienung gesucht werden muss.

Die Anschlussfelder „verlängern“ die Anschlüsse ihres Projektors oder Displays zum Benutzer. Wenn z.B. ein HDMI-Anschlussfeld direkt neben der Mediensteuerung montiert wird, dann kann der Anwender dort sein HDMI-Kabel einstecken und mit dem mitgebrachten Notebook verbinden.

Anwender-Schulung

Die beste Medientechnik nutzt wenig ohne eine solide Anwender-Schulung.

In der Regel wird für alle von uns installierten Systeme eine Anwender-Schulung durchgeführt. Der Schulungsumfang richtet sich dabei nach der Projekt-Komplexität und ihren Wünschen. Wichtig ist, dass sich die Anwender in der Bedienung der Medientechnik sicher fühlen und auch alle Funktionen nutzen.

In der Praxis hat es sich als sinnvoll erwiesen, neben der Anwender-Schulung (also den eigentlichen Nutzern der Medientechnik) auch Schulungen für weitere Zielgruppen anzubieten: z.B. Haustechnik, IT-Support.


Haben Sie Fragen bzw. Anregungen? Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen. Bitte rufen Sie uns an Telefon 07181 9285-55 oder schreiben uns.



















Felder mit * sind Pflichtfelder.